Lohn aktuell

LOHNHAUS-Team
Outsourcing der Lohn- und Gehaltsabrechnung jederzeit möglich
Wechseln ist jederzeit möglich.

Die Übernahme Ihrer laufenden Lohn- und Gehaltsabrechnung ist zu jedem Zeitpunkt - auch im laufenden Jahr - möglich. Gern beraten wir Sie ausführlich!

Newsletter
Immer informiert !



Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen rund um die Personalbuchhaltung. So sind Sie stets gut informiert.

Zum Newsletter !
Umlageverfahren U1

Umlageverfahren U1 und U2 einfach erklärt !

Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG): Umlageverfahren U1 und U2    Wenn ein Mitarbeiter erkrankt und arbeitsunfähig ist, darf er nicht arbeiten. Erhält er nun keinen Lohn mehr? Nein, der Arbeitnehmer muss sich keine Sorgen machen. Sein Arbeitgeber muss den Lohn bei einem Krankheitsfall
49-Euro-Ticket Deutscland-Ticket

49-Euro-Ticket: Mit dem Deutschland-Ticket zur grenzenlosen Mobilität!

Förderung des Deutschland-Tickets durch den Arbeitgeber Arbeitgeber haben die Möglichkeit ihren Mitarbeitern das Deutschland-Ticket als Jobticket anzubieten. Das Ticket ermöglicht den Arbeitnehmern, öffentliche Verkehrsmittel wie Busse, Straßenbahnen und Regionalzüge zu nutzen. Das Deutschland-Ticket kann zudem für Privatfahrten genutzt werden und
Inflationsausgleichsprämie hilft

Steuerfreie Inflationsausgleichsprämie: Bis zu 3000 Euro extra ohne Abzüge

Inflationsausgleichsprämie – kurz zusammengefasst Die Inflationsausgleichsprämie ist eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers zur Abmilderung gestiegener Verbraucherpreise. Die Gewährung der Inflationsausgleichsprämie erfolgt unabhängig von der beruflichen Situation der Arbeitnehmer. Sie gilt somit auch für Beschäftigte in Elternzeit oder im Krankengeldbezug. Die
Pflegeversicherung 2023

Erhöhung der Beiträge in der Pflegeversicherung ab 1. Juli 2023

Die Beiträge bis zum 30.6.2023 Seit 1995 werden auf das sozialversicherungspflichtige Arbeitsentgelt Beiträge zur gesetzlichen Pflegeversicherung erhoben. Der anfängliche Gesamtbeitragssatz von 1,00 % stieg in den vergangenen Jahren kontinuierlich und lag Ende Juni 2023 bei 3,05 %. Diesen Beitrag zur
Schwerbehindertenabgabe

Berechnung der Schwerbehindertenabgabe 2023

Unternehmen mit durchschnittlich 20 oder mehr Arbeitsplätzen sind verpflichtet schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Grundlage ist das Sozialgesetzbuch SGB IX. Es schreibt eine 5-prozentige Belegung der Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen vor. Die Mittel der Ausgleichsabgabe dienen der Förderung der Teilhabe schwerbehinderter
Mindestlohngesetz 2022

Das Mindestlohngesetz

Mit dem 1. Januar 2024 wurde der gesetzlich Mindestlohn von 12,00 Euro auf 12,41 Euro erhöht. Durch das Mindestlohngesetz erlangt jeder Mitarbeiter den Anspruch auf Zahlung eines Mindest-Arbeitsentgeltes in Höhe von EUR 12,41. Es gilt für alle Arbeitnehmer, die das
Ein Hauptjob und zwei Minijobs

Ein Hauptjob und zwei oder mehrere Minijobs – was ist zu beachten?

Viele Arbeitnehmer nutzen einen Minijob, um ihr Einkommen aufzubessern. Doch welche gesetzlichen Regelungen sind zu beachten? Grundsätzlich sind Minijobber bis auf den Aufstockungsbetrag zur Rentenversicherung von Abgaben befreit. Wenn ein Minijobber neben einem Hauptjob weitere Minijobs ausübt, gibt es eine
Urlaub trotz Beschäftigungsverbots

Urlaubsanspruch und Beschäftigungsverbot

Mutterschutzgesetz zum Schutz von erwerbstätigen Müttern und ihren Kinder Bereits seit 1952 gibt es das Mutterschutzgesetz (MuSchG). Es dient dem Schutz werdender und stillender Mütter und deren Kinder in dreifacher Hinsicht. Mutter und Kind sollen durch dieses Gesetz vor Gesundheitsschädigungen,
Kürzung des Urlaubsanspruchs während der Elternzeit möglich

Urlaubsanspruch während der Elternzeit

Rechtsanspruch auf Elternzeit Gemäß Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz hat jeder Elternteil einen Anspruch auf Elternzeit. Müttern und Vätern soll so ermöglicht werden, das eigene Kind bis zur Vollendung seines dritten Lebensjahres selbst zu betreuen und zu erziehen. Die Elternzeit ist ein