Lohn aktuell

Outsourcing der Lohn- und Gehaltsabrechnung jederzeit möglich
Wechseln ist jederzeit möglich.

Die Übernahme Ihrer laufenden Lohn- und Gehaltsabrechnung ist zu jedem Zeitpunkt - auch im laufenden Jahr - möglich. Gern beraten wir Sie ausführlich!

Newsletter Bestellung
Immer informiert !



Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen rund um die Personalbuchhaltung. So sind Sie stets gut informiert.

Zum Newsletter !
Schwerbehindertenabgabe

Berechnung der Schwerbehindertenabgabe 2022

Unternehmen mit durchschnittlich 20 oder mehr Arbeitsplätzen sind verpflichtet schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Grundlage ist das Sozialgesetzbuch SGB IX. Es schreibt eine 5-prozentige Belegung der Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen vor. Die Mittel der Ausgleichsabgabe dient der Förderung der Teilhabe von

Das Mindestlohngesetz

Mit dem 01. Oktober 2022 wurde der gesetzlich Mindestlohn auf 12 Euro erhöht. Durch das Mindestlohngesetz erlangt jeder Mitarbeiter den Anspruch auf Zahlung eines Mindest-Arbeitsentgeltes in Höhe von EUR 12,00 Das Mindestlohngesetz gilt für alle Arbeitnehmer, die das 18. Lebensjahr

Ein Hauptjob und zwei oder mehrere Minijobs – was ist zu beachten ?

Viele Arbeitnehmer bessern ihr Gehalt durch eine zusätzliche geringfügige Beschäftigung – dem Minijob – auf. Im Normalfall ist eine geringfügige Beschäftigung für den Minijobber, bis auf den Aufstockungsbetrag zur Rentenversicherung, abgabenfrei. Von den Beiträgen in die Rentenversicherung kann sich der

Urlaubsanspruch und Beschäftigungsverbot

Mutterschutzgesetz zum Schutz von erwerbstätigen Müttern und ihren Kinder Bereits seit 1952 gibt es das Mutterschutzgesetz (MuSchG). Es dient dem Schutz werdender und stillender Mütter und deren Kinder in dreifacher Hinsicht. Mutter und Kind sollen durch dieses Gesetz vor Gesundheitsschädigungen,

Urlaubsanspruch während der Elternzeit

Rechtsanspruch auf Elternzeit Gemäß Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz hat jeder Elternteil einen Anspruch auf Elternzeit. Müttern und Vätern soll so ermöglicht werden, das eigene Kind bis zur Vollendung seines dritten Lebensjahres selbst zu betreuen und zu erziehen. Die Elternzeit ist ein

Urlaubsanspruch bei Kündigung

Jedem Arbeitnehmer stehen nach dem Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) eine bestimmte Anzahl von Urlaubstagen zur Verfügung. Doch im Falle einer Kündigung tritt immer wieder die Frage nach dem bestehenden Urlaubsanspruch zum Ende des Arbeitsverhältnisses auf. Auch diesbezüglich gibt das BUrlG klare Regelungen

Beschäftigungsverbot bei Schwangerschaft

Die unterschiedlichen Beschäftigungsverbote in der Schwangerschaft Das Mutterschutzgesetz (MuSchG) beinhaltet verschiedene Formen von Beschäftigungsverboten für Schwangere. Dabei wird grundsätzlich zwischen generellem und individuellem Beschäftigungsverbot unterschieden. Ein generelles Beschäftigungsverbot besteht grundsätzlich für alle werdende und stillende Mütter vor und nach dem

Mutterschutzgesetz: Mutterschutz – Mutterschaftsgeld – Mutterschutzfrist

Der gesetzliche Mutterschutz soll werdende Mütter und deren Babys vor und nach der Geburt vor Risiken am und rund um den Arbeitsplatz schützen. Die Schutzvorschriften sind im Mutterschaftsgesetz (MuSchG) festgelegt.   Mutterschutzgesetz – zum Schutz von Mutter und Kind Während
Urlaub-vom-Minijob

Urlaubsanspruch im Minijob

Jeder Arbeitnehmer hat einen Anspruch auf mindestens vier Wochen bezahlten Urlaub. Bei einer 5-Tage-Woche besteht ein Urlaubsanspruch von 20 Tagen. Dieser Anspruch ist im Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) geregelt und gilt auch für Minijobber. Gesetzlicher Urlaubsanspruch für geringfügig Beschäftigte Das Arbeitsrecht regelt